Gute Reise - Home

Die Gardenroute ist einer der Klassiker, wenn man Südafrika besucht. Millionen Touristen bereisen deshalb jedes Jahr diese Route. Sie verläuft entlang der Nationalstraße N2 von Hermanus in der Provinz Westkap bis nach Port Elizabeth im Ostkap. Aber keine Sorge: im Stau steht man deswegen nie. 🙂

Hauptorte der Gardenroute sind George, Mossel Bay, Knysna und Plettenberg Bay. Die klassische Gardenroute ist etwa 300 km lang. Länger und von unzähligen touristischen Highlights geprägt ist der 750 km lange Küstenstreifen von Kapstadt bis Port Elizabeth. Die Touren dauern in der Regel zwischen 5 und 7 Tagen. Je nachdem ob man länger Stop macht, oder ob man die kurze oder die längere Variante wählt.

Schwer zu sagen, was die Highlights der Gardenroute sind. Zu den Hauptattraktionen gehört aber ganz sicher der Tsitsikamma-Nationalpark, die Straußenfarmen nahe Oudtshoorn, die Lagunenlandschaft von Knysna und der Addo-Elefantenpark (etwa 70 km nördlich von Port Elizabeth). Letzteren mussten wir aus Zeitgründen leider auslassen, da wir noch einen „Termin“ zum Reiten an der Wildcoast auf dem Programm hatten und Elefanten später noch im Krüger Nationalpark sehen sollten.

Ein Besuch der Straußenfarmen in Oudtshoorn lohnt sich auf jeden Fall. Oudtshoorn ist das Zentrum der südafrikanischen Straußenindustrie. 29 km nördlich von Outshoorn haben wir einen abenteuerlichen Abstecher zu den Cangoo Caves gemacht.

Der Ort Knysna liegt an einer 21 ha großen Lagune. Sie ist nur durch eine schmale felsige Einfahrt – die Knysna Heads – mit dem Indischen Ozean verbunden. Wenn man in Knysna ist, sollte man auf alle Fälle die frischen Austern probieren. In der Lagune gibt es die größte Austernzucht von Südafrika. Wir haben hierfür die Knysna Oyster Company auf Thesen Island besucht.
Plettenberg Bay ist ein beliebtes Urlaubsziel. Sie ist für ihre malerische Szenerie bekannt. „Plett“ – wie der mondäne Badeort von Südafrikanern schlicht genannt wird – kann mit den schönsten Stränden an der Garden Route aufwarten.
Die Natur bietet einem alleine schon ein abwechslungsreiches Spektakel. Man kann schroffe Berge, Steilküsten, einsame weiße Sandstrände, tiefe Wälder und Halbwüste auf engem Raum erleben. Kein Tag wie der andere. Eine absolute Empfehlung!

Share

2 Kommentare zu “Entlang der Gardenroute in Südafrika”

  1. Markus Spott

    Entlang der Gardenroute in #Suedafrika – #Oudtshoorn, #Knysna, #Plettenberg Bay: http://bit.ly/7jGrvt

  2. Reise Berichte 24

    Flugreisen nach Südafrika…

    Flüge von Deutschland nach Südafrika werden von mehreren Airlines angeboten. Die schnellste Verbindung ist mit Lufthansa oder SAA South African Airlines ab Frankfurt (täglich). Der Direktflug nach Johannesburg dauert etwas mehr als 10 Stunden. Wer nach…

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.