Gute Reise - Home

Zwischenstopp Singapur

Mai 3rd, 2014

Auf unserem Weg nach Neuseeland machten wir einen Zwischenstopp in Singapur. Zum einen tut eine Unterbrechung dieses langen Fluges recht gut zum anderen lohnt es durchaus, sich zumindest einen Teil dieses Stadtstaates anzuschauen.
Vom größten Teil dessen Sehenswürdigeiten kann man auch in zwei Tagen einen schönen Eindruck gewinnen. Da die meisten interessanten Viertel der Stadt nah beieinander liegen kann man Singapur wunderbar zu Fuß erkunden und dabei die Sehenswürdigkeiten der Stadt entdecken. Bei Bedarf (oder Zeitnot): auch Taxi fahren kostet dort nicht viel.
Oder ne schöne Singapur-Tour bei rent-a-guide buchen.

 

Das Marina Bay Sands ist DAS Wahrzeichen von Singapur. Drei Türme ragen in die Höhe – verbunden mit einer riesigen Dachterrasse in Form eines Schiffes. Exakt 31 Sekunden lang rauscht der Fahrstuhl in die Höhe. Dann öffnet sich 200 Meter über Singapur im 57. Stock die Fahrstuhltür, und man ist in einer anderen Welt. Der Blick schweift über den gesamten Stadtstaat Singapur. Nach Süden reicht der Blick weit hinaus auf den Ozean und auf die unzähligen Handelsschiffe, die vor dem Hafen auf Einfahrt warten.

Die Dachterrasse des Marina Bay Sands ist ein eigener Kosmos in luftiger Höhe. Sky Park heißt die Plattform mit einer Länge von 340 Metern. Herzstück der Dachanlage ist ein riesiger Swimming-Pool. Dieser größte Outdoor-Swimmingpool der Welt ist 150 Meter lang und reicht bis an die Kante des Daches heran – Adrenalin pur! 250 Bäume und fast 700 weitere Pflanzen lassen die Terrasse zur tropischen Oase werden. Es gibt dort auch ein Restaurant, Bar und einen Club. Sehr sehr beeindruckend!

Am Singapore River finden sich Wolkenkratzer und koloniale Prachtbauten. Unter anderem steht dort das neun Meter hohe wasserspeiende Wahrzeichen und Logo des Stadtstaates, den Merlion – eine Sagengestalt mit dem Kopf eines Löwen und dem Körper eines Fisches.
Mitten in Chinatown steht seit 2005 der Buddha Tooth Relic Temple und zählt zu den beliebtesten Attraktionen des Bezirks.
Das farbenfrohen Little India lädt mit indischem Flair zum Verweilen ein.
Ein kleines Stück Orient findet man in und um die Arab Street herum. Dominiert wird das Viertel von der prächtigen, alles überragenden Sultan Moschee (Masjid Sultan), die mit ihrer goldenen Kuppel und den palmengesäumten Straßen, die auf sie zuführen, einem Märchen aus 1001 Nacht entsprungen sein könnte.

Gardens by the Bay, das Naherholungsgebiet Sentosa und/oder Singapore Flyer, das mit 165 Meter (noch) größte Riesenrad der Welt schauen wir uns dann das nächste Mal an. 😉

Share

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Lufthansa

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.