Gute Reise - Home

Die beeindruckende Tropfsteinhöhle Nerja (Cueva de Nerja) liegt etwa 5 km von der Stadt in der Provinz Málaga, Andalusien, entfernt. Von den gut 4 km langen Höhlen sind zwar nur ein Viertel zu besichtigen. Alle anderen Teile sind nur für Wissenschaftler zugänglich. Doch was die Besucher betreten dürfen, bietet immer noch genügend Raum zum Staunen und ist absolut eindrucksvoll. Forscher nehmen an, dass die Höhlen von Nerja zwischen 30.000 vor Christus und 1.800 vor Christus als Behausung von Menschen genutzt worden sind.
Nachdem fünf Kinder des nahe gelegenen Dorfes Maro die Höhle im Jahr 1959 zufällig entdeckten, wurde sie zur historischen Sehenswürdigkeit erklärt.

Sala del Belén in Nerja

Die großzügigen und hohen Räumlichkeiten sind durch befestigte Wege und Treppen gut begehbar. Für den Rundgang sollte man rund eine Stunde einplanen. Dieser beinhaltet die Vorhalle, den „Sala del Belén“, die Kaskade sowie den Saal der Gespenster und des Erdrutsches.
Die Besichtigung startet mit der Vorführung eines Filmes über die Höhle der Wunder. Langsam nach unten steigend steht man kurz danach auf einer Empore mit Blick auf den großen Saal.
Hier finden regelmäßig Veranstaltungen wie Ballett oder Konzerte statt. Der Blick ist atemberaubend. Steinerne Kaskaden, Vorhänge, Überwürfe, Wülste und Säulen säumen den Weg. Kuriose Formationen, die sich zwischen dem „Krippensaal“ und dem „Geistersaal“ gut beleuchtet präsentieren. Sind es runzlige Alte, Kakteen, Kobolde oder etwa Orgelpfeifen? Der Fantasie werden in der Höhle von Nerja dabei keine Grenzen gesetzt.

Wissenschaftler rechnen mit einer durchschnittlichen Wachstumsgeschwindigkeit von 8 bis 15 Millimeter pro 100 Jahre. Ein Stalaktit mit einem Meter Länge ist also vermutlich ca. 10.000 Jahre alt. Und viele der hiesigen Tropfsteine sind größer als ein Meter.

Zurecht sind die Höhlen von Nerja eine der meistbesuchten Attraktionen in Spanien. Die Besichtigung muss nicht bereits vorab gebucht werden. Zur Hauptsaison mag dies allerdings hilfreich sein. 😉
Aus Gründen der Konservierung können die Höhlenmalereien leider nicht besichtigt werden. Weitere Informationen zu den Eintrittspreisen und Öffnungszeiten findet man unter www.cuevadenerja.es

Share

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Lufthansa

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.