Gute Reise - Home

Gelegen zwischen den Alpen im Norden und dem fruchtbaren Tiefland der Poebene bietet der Gardasee unbegrenzte Möglichkeiten für einen erlebnisreichen Urlaub. Die kontrastreiche Landschaft mit kilometerlangen Bergrücken, Olivenhainen, sattgrünen Wiesen und zahlreichen Buchten bieten für jeden Urlauber ein Plätzchen zum Verweilen. Und wer nicht nur auf der faulen Haut liegen möchte findet am Gardasee zahlreiche Möglichkeiten um einen aktiven Urlaub zu verbringen.

Wanderungen und Trekking-Touren
Gerade die vielen landschaftlichen Kontraste machen das Wandern zu einem unvergleichbaren Erlebnis. Eben noch zwischen grünen Almwiesen und Weinbergen befindet man sich kurze Zeit später zwischen Felsen und Weinbergen. Rund um den Gardasee gibt es eine Vielzahl an gut angelegter und markierter Routen mit verschieden Schwierigkeitsgraden. Karten bekommt man vom Italienischen Alpenverein und an vielen Touristinformationen.

Klettern für Anfänger, Fortgeschrittene und Profis
Das Gebiet Arco, etwa sechs Kilometer nördlich des Gardasees, bietet eine unglaubliche Vielfalt an Klettermöglichkeiten für Anfänger, Fortgeschrittene oder Profis. Arco ist geprägt von einer farben und formenreichen Felslandschaft, die sich über zahlreichen Obst-, Wein- und Olivengebieten erstreckt. Für Anfänger gibt es unterschiedliche Kurse im Alpin und Sportklettern. Vollprofis können an der jährlich (25. August bis 2. September 2012) stattfindenden Weltmeisterschaft Rock Master teilnehmen und sich mit Steilwandartisten aus der ganzen Welt messen. Zuschauen geht natürlich auch.

Canyoning für Wasserfeste
Abseilen, Rutschen, Springen, Tauchen, Klettern oder Schwimmen. Canyoning ist Abenteuer und Natur erleben, erfordert Teamgeist und Vertrauen. Nebenbei werden Sie einige der verborgensten Winkel des Gardasees entdecken. Touren gibt es in verschieden Schwierigkeitsgraden von 1 (sehr leicht) bis 5 (sehr schwer). Jede Stufe wird dabei noch mal in „technische Schwierigkeit“ und „konditionelle Schwierigkeit“ eingeteilt. Als Anfänger empfliehlt es sich Touren der Kategorie eins oder zwei zu wählen. Mit etwas Erfahrung im Klettersport kann man sich sicherlich auch an mittelschweren Routen ausprobieren.

Mountainbiking für Bodenständige
Für die meisten Biker ist der Gardasee einsame Spitze. Die beliebtesten Routen bieten Arco, Riva und Torbole. Grundsätzlich findet man aber überall tolle Strecken. Mountainbikes leihen kann man mittlerweile rund um den See. Geführte Touren sind vor allem für Anfänger eine ausgezeichnete Möglichkeit um die Landschaft von der schönsten Seite kennenzulernen.

Wassersport für Wasserratten
Der Gardasee bietet nahezu perfekte Bedingungen für Wassersportler. Ob Segeln, Wakeboarding, Wasserski oder Rafting. Es gibt so ziemlich alles was das „Wasserratten-Herz“ höher schlagen lässt. Durch die Windbeständigkeit des Ora (ein Südwind) kann man vor allem im Norden von Mittags bis in die frühen Abendstunden täglich Segeln und Windsurfen.
Rund um den See gibt es zudem mehrere Tauchbasen, die geführte Tauchgänge sowie Kurse anbieten. Das Gebiet im Gardasee eignet sich für Taucher aller Erfahrungsstufen. Die Artenvielfalt ist sicherlich nicht mit dem Great Barrier Riff zu vergleichen, aber zahlreiche gesunkene Galeeren aus der Zeit der Venezianer verspechen einen spannenden Tauchgang.

Mehr Informationen zu Unterkünften, Restaurants, Wetter, Veranstaltungen und Freizeitmöglichkeiten am Gardasee finden Sie unter Gardasee Info.

Bildquelle: © Jasmin Layer

Share

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.