Gute Reise - Home

Die meistbesuchte Sehenswürdigkeit in Bayern ist … nein, nicht Schloss Neuschwanstein. Wer hätte das gedacht, es ist die BMW Welt in München. Sie zählt mit jährlich 2,3 Millionen Besuchern fast doppelt so viele wie in Neuschwanstein. Bei freiem Eintritt kommen vor allem an verregneten Wochenende viele Familien, um in dem futuristisch silbernen Gebäude die Inszenierung des Autos zu genießen. Seit 5 Jahren trägt sie nun zur ungebrochenen Anziehungskraft des Münchner Olympiapark bei. Seit dem Auszug der beiden Profifussballvereine in die Allianz-Arena waren die Befürchtungen groß, der Olympiapark könnte „vereinsamen“. Das ist natürlich Quatsch! Er ist attraktiv wie eh und je. Seine einzigartige Konzentration und Kombination von unterschiedlichen Veranstaltungs- und Freizeitstätten zogen 2011 über 4 Millionen Besucher an.

Olympiapark München mit Olympiaturm

Aus dem ganzen Ensemble heraus ragt natürlich der über 290 Meter hohe Olympiaturm. Bei günstiger Witterung ist nicht nur München mit seinem Umland, sondern auch die Alpenkette vom Salzkammergut bis hin zu den Allgäuer Alpen zu bewundern. Auf 181 Metern kann man am Abend den Blick über Münchens Licher noch in exklusiver Atmosphäre im Drehrestaurant genießen.
Auch das Olympiastadium mit seiner außergewöhnlichen Zeltdachkonstruktion zieht nachwievor viele Besucher in seinen Bann. Vor allem wenn es nach oben geht. So bucht man hier eine 2-stündige Zeltdach-Tour und erlebt schwindelerregende Höhen sowie fantastische Aussichten an Seil und Karabinern.

„Garnieren“ kann man dieses tolle Erlebnis noch mit einem besonderen Kick: 40 Meter freies Abseilen auf den Rasen bei der Dachführung mit Abseilen oder 200 Meter quer über die Arena des Olympiastadions mit Europas längstem Flying Fox. Bei beidem ist Adrenalinrausch garantiert.
Wer es gemütlicher, aber keinesfalls weniger interessant mag, dem ist Sea Life mit mehr als 4.500 Tiere in über 33 faszinierenden Becken zu empfehlen. Tickets sollten vorab gebucht werden um (zum Teil endlos) lange Warteschlangen zu vermeiden. Es lohnt sich auf jeden Fall.
Für 25 Tage im Sommer lädt das Tollwood Festival Musik-Fans, Kulturinteressierte und Flaneure in den Olympiapark-Süd ein. Live-Musik in Zelten sowie Märkte mit Kunsthandwerk und Gastronomie aus aller Welt laden zum Verweilen und Genießen ein.
Zum Schluss noch ein Geheimtipp: versteckte Biergartengemütlichkeit in Münchens höchstem Biergarten (564 m) bietet die Olympia-Alm direkt unter dem Gipfelkreuz des Olympiaberges. Wer hat’s gewusst? 😉

Hier gibt es noch einen kostenlosen Reiseführer München zum Download. Viel Spaß damit.

Share

Ein Kommentar zu “Olympiapark München – immer was los”

  1. Erfinderladen Salzburg » Blog Archive » Lieber Dr. erfinderladen-Team - Das haben Sie noch nicht gesehen

    […] Dr. erfinderladen-Team. Folgendes Szenario: Betriebsausflug nach München. Da waren sich alle einig: Als erste stürmen wir das Brauhaus. Neben Spaß und Trunk verflogen die […]

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Lufthansa

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.