Gute Reise - Home

Die Geburtsstadt Mozarts wurde 1997 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt und ein Blick in die Altstadt verrät auch gleich warum. Beim Spaziergang durch die vielen engen Gassen der Stadt erblickt man ein wahres Kaleidoskop der Architektur. Imposante Bauwerke aller Epochen lauern überall und warten darauf erblickt und bestaunt zu werden. Umringt von schroffen Felsen thront die Festung Hohensalzburg auf dem Mönchsberg über der Stadt. Sie ist die größte vollständig erhaltene Burg Mitteleuropas. Wem der Aufstieg zu Fuß zu anstrengend ist, der kann auch bequem mit der Seilbahn hinauf fahren. Allein der Aussicht wegen sollte man sich das auf keinen Fall entgehen lassen. Denn nirgendwo sonst in Salzburg hat man so einen fantastischen Überblick über die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten wie von hier oben.

Sakrale Bauten soweit das Auge reicht

Direkt vor Hohensalzburg liegt der Salzburger Dom, in dem bereits Mozart getauft wurde. Mit seiner mächtigen Kuppel und den zwei Türmen ist er schon von weitem zu erkennen. Schon beim Anblick seiner prächtigen Fassade gerät man ins Staunen. Das Atrium bildet der Domplatz mit seinen drei Dombögen. Diese verbinden den Dom sowohl mit der alten erzbischöflichen Residenz als auch mit dem Stift Sankt Peter. Das ist das älteste bestehende Kloster im deutschsprachigen Raum. Der Domplatz bildet im Sommer die Kulisse für im Zuge der bekannten Salzburger Festspiele stattfindende „Jedermann“ Aufführung. Nicht zu vergessen Stift Nonnberg – das weltweit älteste ununterbrochene Frauenkloster.

Royale Gebäude in Salzburg

Bei einem Besuch in der Mozartstadt darf natürlich der Besuch in dessen Geburtshaus nicht fehlen, wo sich heute das Mozart-Museum drin befindet. Ebenfalls sollte man sich nicht die zahlreichen Schlösser entgehen lassen, die Salzburg zu bieten hat. Zu den bekanntesten gehört das etwas außerhalb liegende Schloss Hellbrunn mit seinen einzigartigen Wasserspielen, der ältesten Freiluftbühne Europas und dem Tiergarten. Ebenfalls einen Besuch wert ist das sich auf der anderen Seite der Salzach befindende Schloss Mirabell mit dem romantischen Mirabellengarten.

Salzburg zu Fuß, zu Ross und zu Wasser

Die vielen kleinen Boutiquen, Läden und Cafés in der Altstadt laden zu einem gemütlichen Bummel durch die vielen kleinen Gassen ein. Bei einer romantischen Fahrt mit dem Fiaker, die zu Salzburg gehören wie die Mozartkugel, passiert man ganz entspannt die wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Dabei bekommt man von den Kutschern dazu auch noch alle wichtigen Informationen und Fakten. Wer Salzburg jedoch einmal aus einer anderen Perspektive sehen möchte, der sollte eine Bootstour auf der Salzach in Erwägung ziehen.

Die Stadt entdecken – Unterkünfte in Salzburg

Wer sich selbst mal auf die Entdeckungsreise nach Salzburg begeben möchte, der findet mit dem Hotel Scherer mit direkter Anbindung zur Salzburger Messe ein preiswertes Hotel im Stadtzentrum. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gelangt man zu Fuß in wenigen Minuten.
In noch ruhigerer lage befindet sich das Hotel Königgut bei Salzburg. Auch die Innenstadt kann man von Wals aus mit öffentlichen Verkehrsmittels schnell erreichen.

Share

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.