Gute Reise - Home

Torquay, die englische Riviera

Oktober 25th, 2009

Agatha Christie Büste in TorquayKaum zu glauben, aber in England gibt es tatsächlich Palmen! In Torquay, einer Stadt an der Südküste von England, in der Grafschaft Devon liegt die sogenannte „Englische Riviera“. Das milde Klima und die subtropische Vegetation verdankt das bekannte Seebad vor allem dem warmen Golfstrom, der hier am Südwesten Englands vorbeizieht. Auch der Wind kommt, geologisch bedingt, nie aus Norden oder Westen. Palmengesäumte Promenaden, welche zum belebten Hafen und der Marina führen, erinnern an manche Orte im Mittelmeer. Torquay weist auf 35 Kilometer abwechslungsreicher Küstenlandschaft mehr als 18 schöne Sandstrände sowie steile Klippen auf.
Auch die „Queen of Crime“ Agatha Christie begegnet einem hier vielerorts – ist Torquay doch deren Geburtsort. So ist das berühmte Fünf-Sterne-Hotel „Imperial“ etwa Schauplatz mehrerer „Hercule Poirot“-Romane.

Bildquelle: © English Riviera Tourist Board

Share

2 Kommentare zu “Torquay, die englische Riviera”

  1. kathrin

    das klingt ja richtig nach Abenteuer…man muss unbedingt dort gehen!Danke für die gute Idee 😉

  2. Markus Spott

    Kaum zu glauben, in #England gibt es tatsächlich Palmen! Torquay, die englische Riviera, dankt dem warmen Golfstrom: http://bit.ly/bsb2wT

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.