Gute Reise - Home

Zielgruppen neu definieren

Oktober 11th, 2010

Manche Städte, Urlaubsregionen oder Reisedestinationen haben den Ruf als besonders teures Pflaster für Touristen zu gelten. Ob es sich dabei um den Markusplatz in Venedig, einen Nobelskiort in Frankreich oder das Zentrum von New York City handelt ist egal. Alle diese Destinationen gelten als teure Urlaubsorte.

Teuer in dem Sinn, dass eine Übernachtung überdurchschnittlich teuer ist und auch die Verköstigung nicht unbedingt günstig ist. Nahezu jedes Land hat eine oder mehrere Regionen, in denen ein Urlaub eine etwas kostspieligere Angelegenheit ist als anderswo. Auch Österreich verfügt beispielsweise mit dem Stadtzentrum von Salzburg oder der Wintersportregion rund um den Arlberg über solche Reisedestinationen. Aufgrund der Tatsache, dass ein Aufenthalt an diesen Orten sehr teuer ist, existieren für die Hotels in dieser Region auch eigene Zielgruppenprofile. Bei diesen Zielgruppen handelt es sich meist um wohlhabende Gäste aus dem europäischen Ausland. Diese können sich im Rahmen ihres Aufenthaltes all das leisten, was angeboten wird. Lange galt auch ein Urlaub am Arlberg für Normalsterbliche als nahezu nicht finanzierbar. Heute allerdings hat sich die Situation ein wenig geändert.

Ein Urlaub am Arlberg ist für einen Österreicher mit durchschnittlichem Einkommen heutzutage darum möglich, weil vor einigen Jahren ein Hotel in der Region rund den Arlberg damit begonnen hat, eine zu ihrer Konkurrenz total konträre Preispolitik umzusetzen. Zu anfangs wurden in dem Hotel am Arlberg Urlaubspauschalen für junge Familien zusammengestellt, die sich preislich nicht drastisch von Angeboten aus Tirol oder Salzburg unterschieden.

Diese Angebotsoptimierung brachte dem Hotel eine nahezu einhundertprozentige Auslastung über den gesamten Winter ein. So dass bereits im darauf folgenden Sommer die Kapazität des Hotels erweitert wurden. Die niedrige Preispolitik wurde kontinuierlich fortgesetzt. Und viele Gäste dankten es den Hotelverantwortlichen mit regelmäßigen Aufenthalten. Nach einigen Jahren wurde diese Preispolitik auch von anderen Hotels am Arlberg akzeptiert und auch sie kalkulierten ihre Zimmerpreise neu. Heute liegt das Preisniveau für eine Übernachtung in einem Hotel am Arlberg durchschnittlich 15% unter dem Wert von vor 10 Jahren. Ein Urlaub am Arlberg ist heute also für eine weitaus größere Zielgruppe möglich. Das macht auch heute noch viele Kapazitätserweiterungen in den Hotels notwendig.

Share

2 Kommentare zu “Zielgruppen neu definieren”

  1. Markus Spott

    Hotels: Zielgruppen neu definieren mit niedriger Preispolitik, http://bit.ly/a3wWAw

  2. Hotel in Venedig

    …aber einmal im Leben muss man Venedig besuchen!!! Ahah, abgesehen von Hochsaison, Venedig ist lange nicht mehr der „teuerste“ Urlaubsort der Welt….einfach nur saisonabhaengig, November und Maerz sind z.B. noch guenstige Monate.

Jetzt kommentieren

*

Zeigt es uns!

"Die Welt ist ein Buch. Wer nie reist, sieht nur eine Seite davon."
Aurelius Augustinus.

Beliebte Reiseberichte


Neueste Kommentare

Proudly powered by WordPress. Theme developed with WordPress Theme Generator.
Copyright © Gute Reise. All rights reserved.